Ist Kaffee gesund?

Kaffee gesundIst Kaffee gesund?

Ist unser täglicher Kaffee gesund? „Kaffee dehydriert den Körper nicht. Ich wäre sonst schon Staub.“ (Franz Kafka.) So ist es. Mehr dazu unten im Text. Es ranken sich zahlreiche Geschichten um das Lieblingsgetränk der Deutschen, ob zum Frühstück oder zwischendurch. Gesund oder ungesund? Entspannend oder stressfördernd?
Für die Amerikaner ist Kaffee die Hauptquelle für Antioxidantien. Das liegt aber nicht daran, dass Kaffee so gesund ist, sondern dass sie sonst kaum Obst und Gemüse zu sich nehmen. So viel zur Statistik.

Dem Kaffee werden unterschiedliche Wirkungen zugesagt. Benannt wurde der Kaffee nach der Region Kaffa, wo er erstmals entdeckt wurde. Der Legende zufolge von Mönchen.

Wer sich für Details und Studien interessiert: Wikepedia Wirkung des Kaffees

Kaffee und Krebs
Kürzlich hat die WHO Kaffee als nicht mehr krebserregend eingestuft. Hier zum Artikel in der SZ Kaffe nicht krebserregend. Eine Menge Antioxidantien sind im Kaffee enthalten, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Dehydriert Kaffee?
Kafka hatte recht, nein er dehydriert nicht. Wurde in mehreren Studien widerlegt. Trotzdem ein Glas Wasser dazu zu trinken, wie in südlichen Ländern üblich, kann nicht falsch sein.

Belebende Wirkung
Kaffee wirkt erstmal stimulierend auf das Schlafzentrum! Was für eine Überraschung. Erst nach ca. 20 Minuten wirkt das Koffein und man fühlt sich „belebt“. Es hält bei Frauen oft doppelt so lange wie bei Männern. Die Wirkung ist aber individuell unterschiedlich. Ein nahezu magischer Trick: Kaffee trinken => Power Nap => aufwachen. Nach 20 Minuten ist der Power Nap vorbei und das Koffein wirkt, man ist doppelt wach. Super nach dem Mittagessen, bzw. Suppenkoma.

Blutdruck
Ja, der Blutdruck steigt. Aber nicht so dramatisch. Und vor allem nicht langanhaltend. Trotzdem iste es eine schlechte Kombination viel Kaffee, Bluthochdruck und Stress.

Entspannung
Einen doppelten Espresso an der Tanke und dann im Auto im Stau schnell runterkippen. Sehr ungemütlich. Überhaupt finde ich, dass coffee to go zwar dem Zeitgeist entspricht, ihm aber viel seiner Gemütlichkeit nimmt. Die Möglichkeit, den heißen Kaffee langsam und mit einer guten Zeitung oder in Gesellschaft zu genießen macht es erst zu etwas Besonderem.

Mix Getränke
Jedem schmeckt er anders. Mit viel Zucker und Milch, schmeckt man allerdings nichts mehr vom eigentlichen Geschmack. Auf Zucker im Kaffee zu verzichten ist auch ein wertvoller Schritt zu bewusster Ernährung. Fertig gemixte coffee shots oder ähnliches sind einfach nur künstliche lieblose Industrieware, da kann man auch Cola trinken.

Verdauung
Von der Qualität des Kaffees (am besten schonende Röstung) hängt es möglicherweise ab, wie gut er verträglich ist. Zu viel auf nüchternen Magen tut mir persönlich nicht gut. Eine verdauungsfördernde Wirkung kann auch bestehen. Häufig vor allem bei Frühstückskaffe zu beobachten.

Koffein und Sport

Bis 2004 stand Koffein noch auf der Doping Liste, allerdings erst in einer Konzentration, die weit über eine normale Tasse hinausgeht. Einen positiven Aspekt, wie die Steigerung der Konzentrationsfähigkeit merken Sie jedoch schon bei geringem Konsum. Damit werben auch die beliebten Energydrinks. Ein Energydrink ist ungefähr vergleichbar mit einem doppelten Espresso mit sehr viel Zucker. Der Zucker ist also der Energielieferant, während das Koffein wach macht.
Koffein Tableten würde ich nur in Rücksprache mit Arzt oder Apotheker nehmen, da die Konzentration teilweise sehr hoch ist.

Da Koffein insgesamt den Stoffwechsel anregt, läuft auch die Fettverbrennung vermehrt ab. Alles geht ein wenig schneller, angeblich sogar der Muskelaufbau.

Koffeinsucht, Coffeinismus
Was zu viel ist, ist zu viel. Eine Sucht kann auch durch Energydrinks erzeugt werden. Vor allem psychische Symptome treten auf.

Fazit
Wirkungen variieren von Mensch zu Mensch. Gute Qualität ist wichtig für die Bekömmlichkeit. In Ruhe trinken ist einem schnellen runterkippen zu bevorzugen. Gesundheitlich in angemessenen Mengen unbedenklich. Und vor dem Sport kann es in gewissem Maße leistungsfördernd wirken.  Kaffee ist dabei aber den Energydrinks zu bevorzugen.

Lassen Sie Ihn sich schmecken. Zum Wohl! Ihr Personal Trainer Jörg Gerstmann

 

Author Description

Jörg Gerstmann

Jörg Gerstmann ist Diplom Sportwissenschaftler und Personal Trainer in München und Starnberg. Er arbeitet als freier Berater im betrieblichen Gesundheitsmanagement bei symbicon und Area Manager bei Power Plate.

JG Personal Training

© Jörg Gerstmann Personal Training 2017
82166 Gräfelfing
Phone: +49 179 4640651

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Kategorien meines Blogs