Bauchatmung

BauchatmungBauchatmung – tief und entspannend

Die Tiefe Bauchatmung wird oft benutzt von Theaterschauspielern, professionellen Sprechern, Sängern. Sie erweitert den Resonanzraum und lässt die Stimme voluminöser klingen. Aber auch meine Großmutter sagte schon: bei Stress einfach 3 mal tief durchatmen. Die tiefe Bauchatmung stimuliert zudem die inneren Organe, verbessert Durchblutung und Stoffwechsel. Entspannung bei der Bauchatmung kann den Blutdruck senken. Ausserdem wird der ganze Körper und auch das Gehirn besser mit Sauerstoff versorgt. In asiatischen Kampfsportarten oder Bewegungsformen wird der Unterbauch auch als das Energiezentrum des Körpers bezeichnet.

Mit folgender Übung können Sie sich Ihrer Atmung bewußt werden:
Führen Sie diese Übung im sitzen oder stehen aus.

  • Lassen Sie die Arme locker neben dem Körper hängen, die Handflächen zeigen dabei nach vorne
  • Schließen Sie die Augen und spüren Sie den Weg der Luft durch die Nase und die Lunge bis in den Bauch
  • Legen Sie Ihre Hände auf den Unterbauch und spüren Sie, wie sich die Bauchdecke beim Einatmen hebt, beim Ausatmen senkt
  • Versuchen Sie nun den Atemstrom zur Brust zu lenken, weiten Sie bewußt den Brustkorb beim tiefen Atmen
  • die Zeit für das Ein bzw Ausatmen sollte mindestens 4 Sekunden betragen. Versuchen Sie, diese Zeit immer weiter zu verlängern

Author Description

Jörg Gerstmann

Jörg Gerstmann ist Diplom Sportwissenschaftler und Personal Trainer in München und Starnberg. Er arbeitet als freier Berater im betrieblichen Gesundheitsmanagement bei symbicon und Area Manager bei Power Plate.

JG Personal Training

© Jörg Gerstmann Personal Training 2018
82166 Gräfelfing
Phone: +49 179 4640651

Kategorien meines Blogs