+49 179 4640651

SmombiesSmombies

Smombies ist mal wieder ein richtig gutes Jugendwort. Zusammengesetzt aus den Worten Smartphone und Zombies sind damit diejenigen gemeint, die wie ferngesteuert alles um sich herum vergessen nur noch auf Ihr Smartphone glotzen. In einigen Städten wurde ernsthaft erwägt, eigenen Spuren auf dem Gehsteig für Smombies einzuführen. Sie können damit Ihr gewohntes Tempo gehen und sind anderen Fußgängern nicht im weg. Denn dummerweise verursachen die Handysüchtigen bisweilen tödliche Verkehrsunfälle.

Zu dem Trend passend gibt es jetzt auch noch ein neues medizinisches Krankheitsbild: den Smartphone-Nacken. Durch das ständige neigen des Kopfes lastet auf der Halswirbelsäule ein erhöhter Druck und die Muskulatur wird dauerhaft überdehnt. Auch ständiges einseitiges Telefonieren kann schaden, insbesondere Telefon zwischen Schulter und Ohr klemmen.

Das kann zu Nacken- und Kopfschmerzen führen. Langes Arbeiten am PC mit zu tiefem Monitor und schlechter Haltung hat denselben Effekt. Langes Lesen in schlechter Haltung auch. Nackenprobleme gibt es schon immer. Durch die Smarthpones wird es noch gefördert. Sehen Sie sich nur einmal in einer normalen U-Bahn um.

Hier ein interessanter Artikel aus der Süddeutschen Zeitung Handynacken.

Maßnahmen bei Nackenschmerzen

  • Gerät auf der richtigen Höhe halten, Bildschirm richtig einstellen
  • Sitzposition optimieren, siehe Artikel Richtig Sitzen
  • Freisprechkabel oder Kopfhörer
  • Auf beiden Seiten telefonieren
  • Übungen zur Entspannung des Nackens
  • Zusätzlich zum Training: Massage oder Triggerpunkttherapie