Kniebeuge

 kniebeugeKniebeuge

Einer meiner Topp drei Übungen neben Klimmzügen und Liegestütze. Die Übung für Beine, Po und Rücken. Es gibt eigentlich keine Standard Kniebeuge. Hier zu sehen: Beidbeinig, Beine leicht nach aussen rotiert, Arme nach vorne.
Die Übung kann mit Lang- oder Kurzhanteln ausgeführt werden, oder auf Vibrationsplatten. Die Durchführung sollte im Gesundheitstraining langsam, im Sprungkrafttraining entsprechend schnell ausgeführt werden. etc. Eine weitere gemeine Variante ist das sogenannte Wandsitzen, eine statische Übung.

 

Ski Fitness

Nach 90 Sekunden fängt es langsam zu zwicken an, haha. Ist aber auch gut, um die Abfahrsthocke für den nächsten Skisaison vorzubereiten. Dynamische Variante: Ball zwischen Rücken und Wand und den Ball auf und ab bewegen.

 

 

 

 

KniebeugeDiese Übung ist eine Variante der Kniebeuge. Hier wird zusätzlich noch das Gleichgewicht trainiert.

Ausführung: Halten Sie den Oberkörper senkrecht , stehen Sie in Schrittstellung und verteilen Sie das Gewicht gleichmäßig auf beide Beine.  Der hintere Fuß steht auf den Zehenballen. Senken Sie nun das hintere Knie zum Boden. Kurz bevor es den Boden berührt, heben Sie das Knie wieder. Achten Sie darauf, dass das Knie möglichst senkrecht zum Boden geht (wie ein Aufzug). Der hintere Oberschenkel sollte senkrecht gehalten werden.

Varianten: Wem das eigenen Körpergewicht zu wenig ist, kann diese Übungen mit Kurzhanteln ausführen. Hier ist aber eine stabile Haltung und Spannung der Bauch – Rückenmuskulatur wichtig.

Durch Gewichtverlagerung kann man die Belastung auf das vordere Bein steuern.

Author Description

Jörg Gerstmann

Jörg Gerstmann ist Diplom Sportwissenschaftler und Personal Trainer in München und Starnberg. Er arbeitet als freier Berater im betrieblichen Gesundheitsmanagement bei symbicon und Area Manager bei Power Plate.

JG Personal Training

© Jörg Gerstmann Personal Training 2018
82166 Gräfelfing
Phone: +49 179 4640651

Kategorien meines Blogs