Klettern und Bouldnern

Klettern und Bouldern Sportarten im Test: Klettern und Bouldern

Es ist spektakulär anzusehen, wie sich Profis wie die Huaba-Buam in malerischer Naturkulisse zu Bestleistungen aufschwingen. Das vermittelt dem Laien für den Anfang aber erstmal den Eindruck, Klettern wäre nur etwas für langhaarige durchtrainierte Profisportler. Weit gefehlt! Therapeutisches Klettern wird erfolgreich in der Rehabilitation eingesetzt. Von Kindern bis zu Senioren kann es jeder ausprobieren. Lassen Sie sich vom Gegenteil überzeugen und probieren Sie es selbst mal aus.

Der gesundheitliche Nutzen ist vielseitig:

– Kraftaufbau
– Verbesserung der Beweglichkeit
– Koordinationsschulung
– Stärkung von Körpergefühl und Selbstbewusstsein

Dabei ist Klettern keine reine Kraftsache. Die richtige Technik macht den Unterschied. Gerade im Anfang machen Frauen oft die besseren Fortschritte, da Sie sich mehr auf Technik, weniger auf Kraft konzentrieren. Auch leichtes Übergewicht stellt keinen Hinderungsgrund da.
Für den Anfang ist das Klettern in Kletterhallen oder Anlagen zu empfehlen. Verschiedene Schwierigkeitsgrade bieten eine große Auswahl. Zudem ist die Sicherheit größer als am Fels und die gesamte Ausrüstung kann geliehen werden. Klettern Sie als Anfänger nie zusammen mit einem anderen Anfänger! Nur ein erfahrener Kletterer kann Sie richtige einweisen. Kletteranlagen in München:

http://www.kletterzentrum-muenchen.de
http://www.kletternmachtspass.de/

Bouldern

Klettern auf Absprunghöhe ohne Sicherung nennt man Bouldern. Weichbodenmatten dämpfen dabei den Absprung. Um das Bewegungsgefühl des Klettern zu erfahren der ideale Start. Außer Kletterschuhen ist keinerlei Ausrüstung notwendig. Man kann sich ganz und gar auf die Bewegung konzentrieren und erreicht somit schnell Erfolgserlebnisse. Die Boulderhalle in München:
http://www.boulderwelt.de/

Technik Tips für Einsteiger

Aller Anfang ist schwer. Hier drei Einfache Tips:
– Klettern Sie mit den Beinen, stellen Sie sich vor, Sie gehen eine Leiter nach oben.
– Bringen Sie die Hüfte nah an die Wand. Dadurch liegt der Schwerpunkt über den Füßen und die Reibung wird deutlich verbessert.
– Verlagern Sie Ihren Körperschwerpunkt: Wenn Sie z.B. das Linke Bein hochziehen wollen, sollte Ihr Gewicht vollständig auf dem rechten Bein liegen

 

Viel Spaß beim Klettern und Bouldern!

JG Personal Training

© Jörg Gerstmann Personal Training 2018
82166 Gräfelfing
Phone: +49 179 4640651

Kategorien meines Blogs