Erkältung

ErkältungErkältung

Herbst bzw. Winter ist wieder die Saison für eine gemütliche Erkältung. Wissen Sie eigentlich, warum die Japaner in Großstädten oftmals einen Mundschutz tragen? Nicht wegen Smog, oder der schlechten Luft, sondern um andere nicht anzustecken. Das finde ich sehr rücksichtsvoll. Daran könnten sich einige Menschen, die in Deutschland U-Bahn fahren oder sich ein großen Menschenmengen aufhalten ein Beispiel nehmen. Hier wird großzügig gehustet und gerotzt und jeder andere atmet es ein. Das nennt man dann Tröpfcheninfektion. Auch ein schöner Virenherd ist die Münchner Wiesn. Hier gibt es sogar internationale Viren.

Symptome
Bei einer normalen Erkältung sind die oberen Atemwege betroffen. Schnief, Hust, Keuch usw. Den Anfang bildet meistens ein scheinbar harmloses Kratzen im Hals.

Ursachen
Auch wenn der Name von kalt kommt, hat Kälte nachweislich nichts damit zu tun. Die Viren sind die Ursache. Aber warum treten Erkältungen im Winter auf? Ganz einfach: wir halten uns hauptsächlich in geschlossenen Räumen auf. Die warme Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus und pustet die Viren durch die Gegend. Kälte ist also nicht die Ursache, kann aber eine Ansteckung begünstigen, da das Immunsystem dadurch belastet wird, dass es den Körper erwärmen muss. Was außerdem das Immunsystem belastet: Zu wenig Schlaf, Stress (vor Weihnachten), intensiver Sport (Marathon, Triathlon), andere Krankheiten, häufige Klimawechsel.

Erkältung und Grippe
Ist leider nicht immer abzugrenzen. Bei einer Grippe sind meistens starkes Fieber und starke Kopf und Gliederschmerzen dabei.

Training bei Erkältung
Training schwächt den Körper noch zusätzlich und die Erkältung kann sich dadurch unnötig lange hinziehen. Wenn ein echter Virus-Infekt vorliegt kann der durch die Belastung auch noch das Herz schädigen. Und im Profisportbereich gab es auch schon einige Todesfälle durch Herzklappenentzündungen.  Abgesehen davon macht es auch nicht wirklich Spaß und leistungsfähig ist man sowiso nicht. Wenn überhaupt, kann man Entspannungsübungen, leichte Spaziergänge und lockeres Stretching empfehlen.

Antibiotika
Helfen nur bei bakteriellen Effekten. Bei Viren absolut nutzlos. Und es muss durch eine Blutuntersuchung festgelegt sein, welches Bakterium überhaupt zu bekämpfen ist und welches Antibiotikum daher das Richtige ist.

Grippe Impfung
Um generell davon abzuraten fehlt mir fundiertes medizinisches Wissen. Aber: Eine Grippeimpfung kann nur gegen Viren impfen, die bekannt sind. Unbekannte oder mutierte Viren, die uns jedes Jahr besuchen, können in der aktuellen Impfung nicht enthalten sein. Zudem kann die Impfung auch eine starke Belastung für den Körper darstellen. Die Entscheidung muss aber jeder selbst treffen.

Vorbeugung
In Russland gibt es einen Brauch: Wer am Neujahrstag in der Wolga badet, dem wird eine gute Gesundheit vorausgesagt. Meine Meinung: Wer ein Eisbad bei Minusgraden aushält, braucht sich um Erkältungen wirklich nicht zu kümmern.
Ist doch klar, was ich als Personal Trainer rate: Training, insbesondere Outdoor Training, Bewegung im Alltag an der frischen Luft, gesunde abwechslungsreiche Ernährung, regelmäßige Entspannung, ausreichend gesunder Schlaf, Burn Out Prävention usw. Also alle Belastungen auf das Immunsystem reduzieren und große Menschenmassen meiden. Ein gutes Raumklima mit entsprechender Luftfeuchtigkeit ist gut für die Schleimhäute. Sauna härtet ab. Kneipp Anwendungen stärken das Immunsystem usw.

Einfache Verhaltensregeln
Sollte man denken, dass das nicht nötig wäre, trotzdem sieht man immer noch Menschen, die sich zuerst mit der Hand den Rotz abwischen und Sie Dir dann zum Gruß reichen.
Eigentlich ganz einfach:
– Papier statt Stofftaschentücher verwenden
– In die Armbeuge statt in die Hand Husten-Nießen
– Händeschütteln meiden, Hände sorgfältig waschen
– Küsschen meiden
– Nicht aus anderen Gläsern trinken (z.B. Wiesn)

Zum Arzt
Das ist alleine Ihre Entscheidung. Eine Erkältung dauert mit Doktor 2 Wochen und ohne Doktor 14 Tage. Wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt rennen bringt nichts. Da fangen Sie sich eher noch im Wartezimmer was Neues ein. Wenn es ernst ist, ist ein Arztbesuch aber zu empfehlen.Ich bin kein Arzt und kann keine Diagnosen stellen. Lesen Sie zu diesem Artikel:
Hinweise zu Gesundheitsthemen

Meine Link Empfehlungen.
Für die Wissenschaftler unter uns Wikipedia Erkältung
Laienverständlich, aber sehr ausführlich: Apotheken Umschau Erkältung

Author Description

Jörg Gerstmann

Jörg Gerstmann ist Diplom Sportwissenschaftler und Personal Trainer in München und Starnberg. Er arbeitet als freier Berater im betrieblichen Gesundheitsmanagement bei symbicon und Area Manager bei Power Plate.

JG Personal Training

© Jörg Gerstmann Personal Training 2017
82166 Gräfelfing
Phone: +49 179 4640651

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Kategorien meines Blogs