+49 179 4640651

Aqua FitnessAqua Fitness

Aqua Fitness ist jetzt nicht mehr wirklich ein neuer Trend. Trotzdem ist es immer wieder lustig zu sehen, wie man zu jedem absterbenden Trend noch ein Aqua dranhängt, um noch etwas rauszuholen. Aqua Cycling, Aqua Fighting, Aqua Dancing usw.
Wenn man sich Aqua Fitness oder altmodisch Wassergymnastik Gruppen ansieht, könnte man sich leicht zu ein paar Vorurteilen hinreißen lassen. Aber aufgrund einiger Vorteile wird Wassergymnastik wirklich hauptsächlich von Übergewichtigen und älteren trainiert. Hier weitere Tipps zum Training im Alter.

 

Vorteile von Aqua Fitness
– Geringere Belastung durch das eigenen Körpergewicht
– Langsam und schonend ausgeführte Bewegungen
– Vielfältige Auswahl an Geräten und Trainingsmethoden
– Bewegung im Wasser und Temperaturwechsel fördert das Immunsystem und Durchblutung der Haut
– gut geeignet für Schwangere

Nachteile
– Fehlende Gewichtsbelastung
– Trainer unterrichtet nur frontal, keine Korrekturmöglichkeiten

Der größte Vorteil ist gleichzeitig ein Nachteil. Um beispielsweise das Knochenwachstum anzuregen (z.B. Osteoporose) sind Belastungen nötig. Eine Wirbelsäule, die nur entlastet wird, sieht auch keine Veranlassung Muskulatur aufzubauen.

Meine eigenen Erfahrungen
Als Personal Trainer hab ich eine natürliche Neugierde, was alle Sportarten anbelangt. Ich hab einmal an einer Stunde Aqua Jogging teilgenommen. Das Wasser war 2,50m tief und man musste sich die ganze Trainingseinheit über Wasser halten. Hölle anstrengend war das. Ständig in Bewegung bleiben. In der Reha nach einer Knieverletzung hab ich mit selbständigem Aqua Training gute Erfahrungen gemacht. Da man nicht gleich nach einer Operation mit dem ganzen Körpergewicht belasten darf, gab mir das Wasser die Möglichkeit wieder gehen zu lernen mit geringerer Belastung.

Fazit
Aqua Fitness ist ein guter Einstieg ins Training und nach schweren Verletzungen. In der Therapie ist der Einsatz absolut empfehlenswert. Auch für Schwangere ist es ein gutes Training, da ja Stoß Belastungen wie beim Joggen vermieden werden. Wer aber dann ein paar Kilo abgenommen hat und Muskulatur aufgebaut hat, sollte wieder an Land gehen. Die nächsten Schritte wären weiterhing gelenkschonend Nordic Walking oder Radfahren, sowie konsequent Muskeln aufbauen und disziplinierte Ernährung. Hier weitere Tipps zum Abnehmen mit Sport. Um den Herausforderung des Alltags begegnen zu können, ist eine gewisse Grundbelastbarkeit notwendig.